Träume werden wahr

Wie finanziert man ein Kochbuch?

Das Team rund um „die Linse“ möchte diesen Frauen der Projektküche jenseits aller kultureller Unterschieden eine Stimme geben – und einen Raum, in dem Vielfalt eine Ressource darstellt, die es im Alltag zu entdecken gilt. Doch wie finanziert man die Produktion eines Kochbuchs ohne Verlagshäuser, und wie organisiert man den Vertrieb?

Wir haben auf Crowdfunding gesetzt. Die sogenannte Schwarm-Finanzierung ist derzeit in aller Munde. Die Menschen verbinden damit kreative Ideen, mutige Entrepreneure und medienwirksame Kampagnen. Dahinter steckt aber mehr: Gute Ideen können umgesetzt werden, wenn viele Menschen gemeinsam an eine Sache glauben. Jeder einzelne kann mit einem kleinen Beitrag viel bewirken und die Zukunft mitgestalten.

Bei den Projekt-Unterstützern bedanken wir uns mit sogenannten „Dankeschöns“, die sich nach der Höhe der Unterstützung richten. Im Falle der Linse heißt das, mit 20 Euro finanziert man ein Exemplar von „Mein Herz und meine Küche“. Allerdings wird der Druck des Buches erst realisiert, wenn die geplante Funding-Summe tatsächlich erreicht sein wird. Für das Kochbuch aus dem Schelmengraben hießt es: „alles oder nichts“.

Bis 23. Oktober könnte sich jeder ein liebevoll gestaltetes Exemplar der limitierten Ausgabe von „Meine Küche & mein Herz“ sichern.

Das Projekt ist bei startnext.com erfolgreich finanziert worden. Danke an alle Unterstützer!
Startnext